Atemzyklus

Ankommen

Was damals für mich als reine Selbsterfahrung zur Unterstützung und Klärung in einer persönlichen Lebenskrise begann, zeigt sich heute, mehr als 20 Jahre später, als der Anfang eines langen Weges, auf dem ich mich heute noch befinde. Es ist ein Weg, der mich über meinen eigenen Atem und durch liebevolle und geduldige Begleitung, immer weiter zu mir selbst geführt hat; der es mir möglich machte mich dem Leben zu öffnen, immer authentischer sensibler, wacher, mitfühlender und einfacher zu werden.

Seit vielen Jahren begleite ich nun selbst Menschen, denen das Geschenk ihres Lebens wertvoll ist , und teile mit ihnen die Erfahrungen, die ich auf dem Weg in meine Mitte machte und immer noch mache. Auf dieser "besonderen Reise" geht es mehr und mehr darum, weder Gefühlen, die in dir auftauchen, noch Situationen, die vor dir liegen, auszuweichen. Du beginnst, dich anzunehmen mit all deinen Unvollkommenheiten, aber auch, dich in deiner Einzigartigkeit zu erkennen.

In sicherer Begleitug fällt es leichter, das anzunehmen, was jetzt gerade in deinem Leben ist: die Unsicherheit, die Angst, den Stress am Arbeitsplatz oder in der Beziehung, auch den Stolz, den Hunger und den Ärger. Und du wirst beginnen zu entdecken, was es braucht, um mit dir in wirklichen Frieden zu kommen.

Zum eigenen Erfahren ist der Weg weder kurz noch lang, weder leicht noch schwer; letztlich ist es gar kein Weg, eher ein Ankommen, immer mehr:

im SEIN

im HIER

im AUGENBLICK